Traumatherapie

Psychotherapie & Beratung

 

Das Leben stellt uns immer wieder vor grössere und kleinere Herausforderungen, welche uns fordern und die Chance geben, unsere Persönlichkeit weiter zu entwickeln. Einige Schicksalsschläge können wir jedoch aufgrund der Art, des Ausmasses oder der aktuellen Lebenssituation nicht bewältigen und unser Leben gerät aus der Bahn.
Der Begriff Trauma stammt aus dem Griechischen und bedeutet Verletzung. Ein Psychotrauma ist ein Ereignis aussergewöhnlicher Bedrohung, das mit unaushaltbaren Gefühlen wie Todesangst und Hilflosigkeit einhergeht. Beispiele dafür sind schwere Verkehrsunfälle, Missbrauchserlebnisse, emotionale Vernachlässigung oder Verlust eines geliebten Menschen. Ein Trauma übersteigt die individuellen Bewältigungsmöglichkeiten. Das Gehirn wird von diesem psychischen Stress überflutet und kann nicht mehr richtig funktionieren. In der Folgezeit können Flashbacks, Schlafstörungen, Reizbarkeit, Vermeidungsverhalten, körperliche Beschwerden, Niedergeschlagenheit, sozialer Rückzug und weitere Beschwerden auftreten.
Kennen Sie bei sich selbst oder bei Ihrem Kind solche Zustände? Haben Sie oder Ihr Kind ähnliches erlebt?
In einem Erstgespräch können wir gemeinsam klären, ob und wie eine Therapie helfen kann.
Dank besonderer Verfahren der Traumatherapie können wir Ihnen bzw. Ihrem Kind helfen das Erlebte zu verarbeiten, die Erfahrungen in das eigene Leben zu integrieren und wieder ein Gefühl der Sicherheit und Ausgeglichenheit zu finden. 
Bei traumatisierten Kindern arbeiten wir eng mit Ihnen als Eltern zusammen, unterstützen Sie im Umgang mit der schwierigen Situation und wenden für Kinder geeignete Techniken an.

Ausführende Therapeutinnen