Psychokardiologie

Psychotherapie & Beratung

 

Wussten Sie, dass jeder Fünfte nach einem Herzinfarkt an einer Depression, einer Anpassungsstörung oder eine Angststörung erkrankt?

 

Eine Herz-Kreislauf-Erkrankung stellt viele Betroffene und deren Angehörige vor grosse körperliche und emotionale Herausforderungen.

Sowohl ein akutes Ereignis (Herzinfarkt oder eine Reanimation nach plötzlichem Herzstillstand) als auch chronische Herzerkrankungen konfrontieren Betroffene mit wichtigen Lebensfragen und können das Selbstbild erschüttern. Die Leistungsfähigkeit kann abnehmen, das Körpergefühl sich verändern, die Medikamenteneinnahme zur täglichen Konfrontation mit der Erkrankung führen oder schwere psychische Folgeerscheinungen wie Angst, Depression oder Panikattacken entstehen. Was früher selbstverständlich war, ist plötzlich mit viel Unsicherheit oder Angst verbunden. Durch die Erkrankung verändern sich oft auch soziale und berufliche Rollen, was ebenfalls eine Anpassungsleistung von Ihnen fordert und so auch überfordern kann.

 

Als ausgebildete Kardiopsychologin unterstütze ich Sie und, falls gewünscht, Ihre Angehörigen, in der Verarbeitung des Krankheitsereignisses und in der Behandlung von psychischen Folgeerscheinungen wie Angst, Depression, Schlafprobleme, innerer Unruhe, Gedankenkreisen, Vermeidungsverhalten oder Burnout-Symptomen.

 

Ausführende Therapeutin